Regula Schneider


 

studierte am Konservatorium Zürich (Lehr- und Orchesterdiplom bei Hj. Leuthold) und an der Musikakademie Basel (Solistendiplom bei H.R. Stalder). Weiterbildung in Aspen (USA) und in Paris. Regelmässige Kammermusiktätigkeit u.a. mit den Swiss Clarinet Players, den Luzerner Kammersolisten und dem Lucerne Wind Ensemble. Sie erhielt Einladungen zu den renommierten Festivals in Davos, Spoleto und Rhode-Island sowie Mondsee. Nach einem Jazzgesang Studium in Boston beschäftigt sie sich regelmässig mit Crossover-Projekten zwischen Jazz und Klassik (u.a. Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett KEEK). Sie unterrichtet Klarinette und Jazzgesang an der Kantonsschule Seetal in Baldegg. Seit 1990 ist sie stellvertretende Soloklarinettistin im Luzerner Sinfonieorchester.



zurück zur Übersicht "Künstler"